#Reinhard Rohrbau

Die niederländische A.Hak-Gruppe, Tricht, hat ihre Anteile an der Reinhard Rohrbau GmbH, Meppen, vollständig an die Deutsche Infrastruktur- und Netzgesellschaft (DING-Gruppe), Bochum, ein Portfoliounternehmen der Deutsche Beteiligungs AG veräußert. Network Corporate Finance hat zusammen mit ihrem niederländischen Partner Quore Capital die A.Hak-Gruppe im Rahmen der Transaktion exklusiv beraten.

#Eckdaten

Branche: Industrials
Kunde: Reinhard Rohrbau
Projektart: M&A
Beschreibung: Verkauf an strategischen Investor
Datum: Juli 2020

Transaktion

Die Veräußerung von Reinhard Rohrbau steht im Einklang mit der strategischen Neuausrichtung der A.Hak-Gruppe, die sich verstärkt auf das Segment Fernwärme in den Niederlanden sowie größere Pipeline- und Verkabelungsprojekte im In- und Ausland konzentriert.

Die DING-Gruppe erweitert mit Reinhard Rohrbau ihre regionale Präsenz und verstärkt insbesondere im Pipelinebau das Leistungsportfolio. Die Deutsche Beteiligungs AG plant die DING-Gruppe organisch als auch durch Akquisitionen zu einem bundesweiten Marktführer im Umfeld des Telekommunikations- und Leitungsnetzbaus auszubauen.

 

Das Unternehmen

Die Reinhard Rohrbau GmbH mit Sitz in Meppen ist ein regional führender Rohrleitungsbauspezialist mit Fokus auf sämtliche Leistungen rund um die Verlegung von Energie- und Telekommunikationsnetzen. Reinhard Rohrbau konzentriert sich dabei insbesondere auf erdverlegten Rohrleitungsbau und Kabelverlegung sowie Industrierohrleitungs- und Anlagenbau. Zu den Kunden gehören regionale Energieversorger und Wasserverbände sowie internationale Konzerne aus der Energie- und Telekommunikationsbranche. 2019 erzielte das Unternehmen mit 110 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 20 Millionen Euro.

Weitere Informationen zur Reinhard Rohrbau GmbH: www.rrb.de

< Zurück zur Übersicht