Jyothy Laboratories Ltd, Indien („JLL“) erwirbt 50.97% der an der National Stock Exchange India notierten Henkel India Limited („HIL“) von der Henkel AG & Co. KGaA. Bereits im März 2011 hatte JLL einen Anteil von 14,9% an der HIL von der indischen Tamilnadu Petroproducts Ltd erworben. Network Corporate Finance hat gemeinsam mit ihrem indischen Partner MAPE Advisory Group die Jyothy bei der Transaktion beraten.

Die Transaktion

Die Jyothy Laboratories Ltd, Indien („JLL“) erwirbt einen weiteren Anteil von 50.97% der börsennotierten Henkel India Limited („HIL“) von der Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf. Bereits im März 2011 hatte JLL einen Anteil von 14,9% an der HIL von der indischen Tamilnadu Petroproducts Ltd erworben. In der Folge wird JLL ein öffentliches Übernahmeangebot an die freien Aktionäre der HIL richten. HIL setzte 2010 EUR 85 Mio. um, der Transaktionswert belief sich auf EUR 130 Mio.

Die gemeinsame Beratung der Jyothy Laboratories Ltd durch Network Corporate Finance und MAPE Advisory markiert einen Meilenstein in der Zusammenarbeit beider Häuser. Sie untermauert den gemeinsamen Anspruch, Mandanten bei komplexen, grenzüberschreitenden Transaktionen umfassend und persönlich zu beraten.

Transaktionslogik

JLL und HIL verfügen über hohe Synergien in verschiedenen Geschäftsbereichen, da beide in den Segmenten Home Care, Fabric Care, Dish wash, Personal Care und Household Cleaning aktiv sind. Die Akquisition eröffnet JLL ein starkes und komplementäres Produktportfolio. Damit wird JLL zu einem der Top 5 FMCG Adressen in Indien.

Ähnliche Transaktionen